© p+r • pfrommer + roeder

 

© p+r • pfrommer + roeder

 

© p+r • pfrommer + roeder

 

© p+r • pfrommer + roeder

 

© p+r • pfrommer + roeder

 

© p+r • pfrommer + roeder

 

© p+r • pfrommer +roeder

 

© p+r • pfrommer + roeder

 

© p+r • pfrommer + roeder

 

© pfrommer + roeder • p+r

« zurücknächstes »



Planung: Pfrommer + Roeder, Landschaftsarchitekten bdla, Stuttgart

Projektleitung: Hendrik Scholz
Mitarbeiter: Dietmar Eglseder
Ausführungsplanung und Bauleitung: GU Müller-Altvatter
Bauherr: Land Baden-Württemberg
Architekten: Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim, Herr Held
Bauzeit: 2001-2003



Juryurteil:

Die Verfasser überzeugen mit einem klaren, konsequent umgesetzten und durchaus überraschenden Konzept. Sie haben sich für die Gestaltung von vier Innenhöfen eines universitären Gebäudes für das Motiv von stilisierten Teppichen entschieden, die sie mit angemessenem - nicht übertriebenem - Aufwand gestaltet haben.

Entstanden sind vier unterschiedliche Treffpunkte und zugleich Ruhezonen, die Entspannung und Regeneration mit Elementen der Natur ermöglichen. Der hintergründige Witz bei der Aufbereitung des gewählten Themas Wohnzimmer wirkt umso passender, wenn man das junge Alter und die Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigt. In diesem Fall handelt es sich um Informatikstudenten, also um eine Zielgruppe, die schon berufsbedingt viel Zeit vor dem Computer verbringt - ihr werden vier diskrete Gegenwelten angeboten.

Das Projekt zeigt und beweist, dass mit vergleichsweise bescheidenen Mitteln neuartige, geradezu vorbildhafte Lösungen realisiert werden können.

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]

 

.