© •

 

© Rehwaldt Landschaftsarchitekten • Rehwaldt Landschaftsarchitekten

 

© Rehwaldt Landschaftsarchitekten • Rehwaldt Landschaftsarchitekten

 

© Rehwaldt Landschaftsarchitekten • Rehwaldt Landschaftsarchitekten

 

© Rehwaldt Landschaftsarchitekten • Rehwaldt Landschaftsarchitekten

 

© Rehwaldt Landschaftsarchitekten • Rehwaldt Landschaftsarchitekten

« zurücknächstes »



Entwurfsverfasser: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden

Mitarbeiter: Angela Aurin, Heike Langkutsch, Mattes Hoffmann, Dagmar Rehdanz, Kerstin Weber
Fachplanung: Ingenieurbüro für Elektro- und Kommunikationstechnik, Berlin
Bauherr: Senatsverwaltung Berlin
Baufläche: 1,3 ha
Bauzeit: Juli 2005 bis Januar 2007



Juryurteil:

Das ULAP-Gelände liegt neben dem Hauptbahnhof in Berlin und ist trotz zentraler Lage ein „versteckter“ Ort. Ein sehr dichter alter Baumbestand und ein deutlicher Höhenunterschied kennzeichnen ihn. Aus diesen beiden prägenden Elementen wird, nach Einschätzung der Jury, eine sehr angemessene und zurückhaltende Gestaltung für den Raum abgeleitet: Wenige Baumpflanzungen ergänzen den vorhandenen Hain. Gefasst von einem steinernen Rahmen geben der Tennenbelag und für den Ort entworfene Bänke einen ruhigen Untergrund, auf dem das Schattenspiel der Bäume wirken kann.

Besonders hervorzuheben ist der Umgang mit der historischen Treppenanlage. Obwohl von Bäumen überwachsen, konnte sie erhalten werden. Sie wird flankiert von einem neuen, materialgleichen Treppenband. Im Zusammenspiel von alter und neuer Treppe wird ihr Verhältnis verdeutlicht und auf eine sehr feine Art und Weise thematisiert.

Insgesamt beeindruckt der behutsame Umgang mit der verwunschenen Atmosphäre des Ortes mittels der sehr gezielten landschaftsarchitektonischen Interventionen.

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]

 

.