Unterführung Max-Brauer-Allee, Hamburg-Altona. Planung: arbos Freiraumplanung, Hamburg. Foto: Franziska Husung

Ausgelobt

Der Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 ist eröffnet. Wieder liegt der Fokus auf beispielhaften Projekten der Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie der zeitgemäßen Freiraumplanung

Vergeben werden ein Erster Preis und Auszeichnungen in neun verschiedenen Kategorien, angefangen bei Pflanzenverwendung über Grüne Infrastruktur als Strategie, Sport, Spiel, Bewegung bis hin zu Landschaftsarchitektur im Detail.

Die Einreichungsfrist für aktuelle Planungen und Projekte endete am 24. Januar 2017.

 

Ausgelobt

Der Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 ist eröffnet. Wieder liegt der Fokus auf beispielhaften Projekten der Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie der zeitgemäßen Freiraumplanung

Vergeben werden ein Erster Preis und Auszeichnungen in neun verschiedenen Kategorien, angefangen bei Pflanzenverwendung über Grüne Infrastruktur als Strategie, Sport, Spiel, Bewegung bis hin zu Landschaftsarchitektur im Detail.

Die Einreichungsfrist für aktuelle Planungen und Projekte endete am 24. Januar 2017.



Ausgelobt

Der Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 wurde im November gestartet. Bis zum 24. Januar 2017 konnten Planungen und Projekte online eingereicht werden.

 

schließen [x]

 

.