[ drucken ]


 

© Station C23 • Station C23

 

© Station C23 • Station C23

 

© Station C23 • Station C23

 

© Station C23 • Station C23

 

© Station C23 • Station C23

 

© Station C23 • Station C23

« zurücknächstes »


 

Entwurfsverfasser: Sigrun Langner, Michael Rudolph, Station C23, Leipzig

Mitarbeiter: Matthias Seidel, Malte Maaß, Eva Nemcova
Fachplanung: GaLaBau Dessau Ziebigk, GaLaBau Ziegler Köthen, Schieck + Scheffler, Dessau
Bauherr: Stadt Dessau
Bauzeit: September 2006 bis heute



Juryurteil:

Welchen Beitrag leistet Landschaftsarchitektur zum Phänomen obsolet gewordener städtischer Räume? – Mit ihrer Arbeit „Landschaftszug Dessau“ formulieren Station C23 grundsätzliche landschaftsarchitektonische Impulse zu dieser Problemstellung, die stadträumlich wirksam werden können. Herstellen neuer Wegeverbindungen, Herausarbeiten von Spuren und das Kultivieren von Weite sind Stichworte, die den Prozess des Stadtumbaus Dessaus begleiten.

Mit der Einbeziehung unterschiedlicher Akteure wie Paten, Stadtpflegebetriebe und Landwirte soll das Konzept Realität werden. Ein wichtiger Ansatz, der das Thema Stadtumbau nicht aus einer Top-Down-Warte einer übergeordneten Planung angeht, sondern Landschaftsarchitektur als Agenten für Bottom-Up-Prozesse versteht.