© Bernhard Rohnke • WRW FreiRaumArchitekten

 

© Bernhard Rohnke • WRW FreiRaumArchitekten

 

© Rudi Hassenstein • Rudi Hassenstein

 

© Rudi Hassenstein • Rudi Hassenstein

 

© Bernhard Rohnke • WRW FreiRaumArchitekten

 

© WRW FreiRaumArchitekten • WRW FreiRaumArchitekten

 

© Petra Hartung • WRW FreiRaumArchitekten

 

© Bernhard Rohnke • WRW FreiRaumArchitekten

 

© Rudi Hassenstein • Rudi Hassenstein

 

© Petra Hartung • WRW FreiRaumArchitekten

« zurücknächstes »

Entwurfsverfasser Landschaftsarchitektur:
Rupert Wirzmüller, Wamsler Rohloff Wirzmüller FreiRaumArchitekten

Mitarbeiter: Annette Pilz
Fachplaner/Bauleitung:
Architekten: A2 Freising
am Bau beteiligte Firmen:
Dachbegrünungsarbeiten: Fa. Gaissmaier Landschaftsbau GmbH
Metallbau Dachgarten: Fa. Hummelsberger
Auftraggeber/Bauherr: Wohnbaugenossenschaft wagnis eG
Bearbeitungszeitraum: 2012-2014
Planungs-/Baukosten: ca. 170.000 Euro



Juryurteil:

Das Projekt überzeugt durch die Kombination vielschichtiger Aspekte einer zeitgemäßen, wohnungsnahen Landschaftsarchitektur. In einem frühzeitigen Beteiligungsprojekt gelang eine Aktivierung der Bewohner und Nutzer eines Neubauprojektes im München. Die Nutzung der Dachflächen zu gärtnerischen Zwecken sowie zum kontemplativen Aufenthalt erweitert die Möglichkeiten einer gemeinsamen nachbarschaftlichen Aneignung und leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz.

Bereits der Partizipationsprozess kann als vorbildliches Beispiel für die Teilhabe von Menschen in Nachbarschaft an der Gestaltung der wohnungsnahen Umwelt gelten. Die Auseinandersetzung mit Pflanzen bietet auch Stadtmenschen die Möglichkeit, Natur zu erleben. Die Umsetzung ist gestalterisch gelungen und proportional zur Bebauung. Nutzungsvielfalt ermöglicht die Beteiligung unterschiedlicher Altersgruppen. Betreuung und Pflege des Dachgartens erlauben dauerhaft, das Miteinander in häuslicher Nähe zu fördern. Insgesamt kommt dem Projekt somit eine beispielgebende Funktion für eine Vielzahl ähnlicher Quartiersprojekte zu. Die Jury würdigt auch die gelungene Partizipation und den damit einhergehenden Lernprozess aller Beteiligten am Beispiel Natur- und Landschaftsraum.

 

 

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]

 

.