© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

 

© Stefan Fromm • Stefan Fromm

« zurücknächstes »



Plan-/Entwurfsverfasser Landschaftsarchitektur:
Stefan Fromm, Landschaftsarchitekt bdla, Dettenhausen

Mitarbeiter: Lucie Junge (Projektleitung bis 08/2011), Nicole Weiß (Projektleitung ab 09/2011),
Christina Eitner, Jörg Kappler, Meike Rappmann, Krasimira Stoilkova, Elke Strauß, Ulrike Wahl, Nadine Waldmann, Julia Zimmermann
Architekten: Lehen drei Architektur Stadtplanung, Stuttgart (Pavillons Longwyplatz und Stadtpark Kleb, Kinderhaus Riedbrunnen)
Fachplanungen: Orel+Heidrich Landschaftsarchitekten, Herzogenaurach (Pflanzplanung Gartenband und Schlossbergterrasse); Ingenieurbüro für Wasserwirtschaft und Siedlungsentwässerung, Dipl.-Ing. Markus Heberle, Rottenburg am Neckar (Renaturierung Waldach); Lagger-Renz GmbH Ingenieurgesellschaft – Tragwerksplanungen, Nagold ( Tragwerksplanung Steg Waldachkopf, Mauern u.a.); Schneck Schaal Braun Ingenieurgesellschaft Bauen mbH, Beratende Ingenieure VBI, BDB, Tübingen (Tragwerksplanung Schlossbergmauer); Richter + Borcherdt Wassertechnik GmbH, Neu-Isenburg (Wassertechnik Senkgarten und Wassergarten im Gartenband)
Bauleitung: Guido Lerch, Frank Hornickel
am Bau Beteiligte: Holzbau Bachmann, Nagold; Bietigheimer Gartengestaltung GmbH, Tamm; FHS Holztechnik Freizeit-, Holz und Spielgeräte GmbH, Arnsberg-Niedereimer; R+E Hiller Garten- und Landschaftsbau GmbH, Mötzingen; Tiefbau Horst Jäkle, Loßburg; Garten-Moser GmbH und Co. KG Garten- und Landschaftsbau, Reutlingen; Meyer GmbH Landschaftsbau, Straßen- und Tiefbau, VS-Villingen; Rau Bau GmbH und Co. KG Hoch- und Tiefbau, Ebhausen; Hans-Jochen Rau Metallbau-Bauschlosserei, Rohrdorf; Richter Spielgeräte GmbH, Frasdorf; Gartengestaltung Jürgen Roller, Egenhausen; Gartenbau Schöppler GmbH, Meßkirch;  Stier Garten- und Landschaftsbau GmbH und Co. KG, Stuttgart; Grünanlagen Schwarz GmbH, Aalen; Holzbau Schaible GmbH, Wildberg; Turnier, Tennis- und Sportplatzbau GmbH, Baiersbronn; Garten- und Landschaftsbau Walz, Nagold; Werner GmbH Landschafts- und Sportplatzbau, Haigerloch
Bauherr: Landesgartenschau Nagold 2012 GmbH
Bearbeitungszeitraum: 08/2007-04/2012
Fertigstellung: 04/2012
Fotos: Stefan Fromm Landschaftsarchitekten



Juryurteil:

Für die große Kreisstadt Nagold in Baden-Württemberg mit ca. 22 000 Einwohnern wurden durch die Planverfasser für die Landesgartenschau 2012 drei völlig neu gestaltete Parkanlagen geschaffen. Grundlage für die Parks war ein zusammenhängendes Konzept der „Grünen Urbanität“ von Professor Stötzer. Die als Daueranlagen konzipierten drei Parks umfassen als Besonderheit im Sinne eines integrierenden und zusammenhängenden grünen Bandes das gesamte Stadtgebiet von Nagold.

Mit dem neu gestalteten Stadtpark Kleb und dem neuen Krautbühl- sowie dem  neuen Riedbrunnenpark wurde damit in Nagold eine unterschiedliche Abfolge von Grün- und Freiräumen geschaffen. Zudem ist mit den Anlagen eine klare Zuordnung zu den angrenzenden Siedlungs- und Wohngebieten in der Stadt entstanden. Die insgesamt 18 Hektar großen Innenstadtparks integrieren sich außerdem mit ihren neuen Zugängen sowie ihren Treppenanlagen am Ufer der beiden Flüsse Nagold und Waldach ausgesprochen gut in das vorhandene Stadtgebiet.

Mit einer neuen Brückenanlage am Zusammenfluss von Nagold und Waldach und mit neuen Querverbindungen und Sichtachsen in die Stadt führen die Parks und Grünflächen zudem geschickt das Element Wasser zusammen. Die drei Parkanlagen schaffen mit ihrem Charakter als Quartierspark in einer kleineren Stadt wie Nagold damit zusätzlich völlig neue Aufenthaltsqualitäten. Dies gilt  sowohl für das den Parks zugeordnete Wohngebiet und für dessen Bürger als auch für die Besucher der Stadt. Hinzu kommt, dass sich die Gestaltung der Parks durch eine sehr gelungene Landschaftsarchitektur sowie durch eine hohe Materialqualität auszeichnet. Insgesamt hat die Stadt durch die drei Parkanlagen sowohl gestalterisch als auch strukturell eine erhebliche Aufwertung erfahren.

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]