© wgf • wgf

 

© wgf • wgf

 

© wgf • wgf

 

© wgf • wgf

 

© wgf • wgf

 

© Prof. Gerd • Aufmkolk

 

© Prof. Gerd • Aufmkolk

 

© Prof. Gerd • Aufmkolk

« zurücknächstes »



Entwurfsverfasser: Prof. Gerd Aufmkolk, Landschaftsarchitekt bdla; Werkgemeinschaft Freiraum, Nürnberg; mit Manuela Scheuerer, Landschaftsarchitektin, Fürth

Bauleitung: Herr Bergmann, Grünflächenamt; Manuela Scheuerer
Bauherr: Stadt Fürth, Grünflächenamt
Beteiligte Firmen: HAGN-Bau, Feierler, Regenfuss, Fösel, Friedrich
Bauzeit: 2000-2004



Juryurteil:

Die Chance der Konversion der William O. Darby Kaserne nutzt der Verfasser für die Anlage eines Parks, der die ursprünglich strenge Organisationsform der Militäranlage aufnimmt und neu denkt. Der Park gerät zum Katalysator (und zum Herzen) eines neuen Stadtentwicklungsgebiets, dem er Ordnung und Identität verleiht.

Die ausgesprochen weitläufige rechteckige Fläche von zehn Hektar Größe wird nicht fragmentiert, sondern in ihrer Größe und Ganzheit belassen. Dies unterstreicht die dreireihige Baumeinfassung des Parks. Innerhalb dieses nahezu monumentalen Rahmens sind unterschiedliche Funktionsbereiche auf einfachste Weise angeordnet.

Die Logik der Einfachheit und die Radikalität der städtebaulichen Setzung beeindrucken die Jury ebenso wie die Sorgfalt und Genauigkeit der Ausführung der Grünanlage. Auch die Funktionalität des grünen öffentlichen Raums, der zahlreichen unterschiedlichen sozialen Gruppen zur Verfügung steht, wird als ausgesprochen gut eingestuft. Die Einbeziehung des alten Baumbestands in den neuen Park wird positiv bewertet. Kontrovers wird hingegen die Gestaltung der Spielbereiche diskutiert: Ihre Heiterkeit erscheint manchmal überzogen. Die Beregnungsanlage entspricht dem Stand der Technik und den modernen ökologischen Maßgaben.

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]

 

.