Weltkulturerbe Kloster Lorsch. Planung: TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH. Foto: Hanns Joosten

Nach Durchsicht der 127 zum Wettbewerb Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2015 zugelassenen Arbeiten vergab die Jury zwei Erste Preise und fünf Würdigungen.

Erste Preis ging an das Büro  TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten, Berlin, für das Projekt „UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch“, Bauherr: Verwaltung Staatliche Schlösser und Gärten Hessen, Stadt Lorsch.

Ein weiterer Erster Preis geht an das Büro Atelier LOIDL Landschaftsarchitekten, Berlin, für das Projekt „Park am Gleisdreieck", Berlin, Bauherr: Land Berlin, vertreten durch die Grün Berlin GmbH.

Würdigungen erhielten die Projekte

Retzbachpark, Gaimersheim
Entwurfsverfasser: Wolfgang Weinzierl Landschaftsarchitekten GmbH, Ingolstadt

:metabolon Entsorgungszentrum Leppe, Engelskirchen
Entwurfsverfasser: Prof. Thomas Fenner, FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf

Neugestaltung Marktplatz Rheydt, Mönchengladbach-Rheydt
Entwurfsverfasser: Planorama Landschaftsarchitektur, Maik Böhmer, Gerd Holzwarth, Berlin

Fischhofpark Tirschenreuth

Entwurfsverfasser: geskes.hack Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin

Bitscher Platz Lebach
Entwurfsverfasser: club L94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln

 Nach oben  •  Startseite  •  Drucken  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung

schließen [x]

 

.